Zurück zum Überblick
Geinsam alt werden

Gemeinsam glücklich & alt werden!

by Diana Loretz

Wer sehnt sich schon nicht nach der perfekten Beziehung?

Am Anfang ist alles so perfekt, es scheint als gäbe es keinen besseren Partner! Die Welt ist bunt, beide sind glücklich, spüren Schmetterlinge im Bauch, blicken durch die rosarote Brille, jeder Tag ohne einander ist unvorstellbar, beide schweben auf Wolke 7 – und befinden sich in der „Verliebtheitsphase“.

Bedauerlicherweise kann dieser Zustand nicht ewig anhalten. Nach einiger Zeit scheint der Partner nun doch nicht so perfekt wie anfangs gedacht! Plötzlich wird die Beziehung in Frage gestellt. Skepsis und eine kritische Sichtweise machen sich bemerkbar. Der Fokus wird auf das Negative am anderen gelegt, Fehler werden sichtbar, manche Gewohnheiten unakzeptabel, die ersten Zweifel kommen auf. Wo ist das gemeinsame Liebesglück? – Die Verliebtheitsphase ist verschwunden!

Die Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt, jeder versucht den anderen, wenn auch unbewusst, zu verändern. Kläglich scheitern beide daran, gewohnte Eigenschaften am Gegenüber zu beeinflussen. Verunsichernde Gedanken tauchen uf: „Ist das wirklich schon alles gewesen, ist es wirklich der/die Richtige? Anfangs war doch alles viel unbeschwerter, wie konnte ich mich nur so täuschen?“ Innerlich sucht jeder nach Gründen, warum es nicht klappt. „Möglicherweise sind wir zu verschieden, haben andere Ansichten, zu unterschiedliche Zukunftspläne,…“

Die meisten Beziehungen scheitern an diesen gleichen Stellen und Themen
Trennung steht im Raum? Aber Ängste, wie wieder verletzt zu werden, hindern manchmal eine neue Beziehung einzugehen. Doch die Herausforderungen bleiben bestehen und werden beispielsweise in einer Patchworkfamilie nur noch größer. Intuitiv bleib die Hoffnung, beim nächsten Mal wird alles besser! Ist das wirklich besser oder nur anders – ein passender Slogan, der mir dazu einfällt:

Lieber was Neues mit dem Alten (PartnerIn) – als was Altes mit dem Neuen! 

Eine Beziehung durchläuft 5 Phasen und die schönste Phase kommt erst zum Schluss! Nämlich die, in der wir uns vollkommen geborgen, vertraut und genauso angenommen fühlen, wie wir sind.

Liebe kann gelingen, wenn: 
Beide bereit sind, auf Widerstände einzugehen. Beide sich bewusst sind, dass Liebe durch Verzicht gelingt. Jeder dem anderen Zeit zum Rückzug erlaubt. Jeder sein eigenes Schicksal trägt. Keiner Vollkommenheit vom Partner erwartet. 
Eine Beratung mit oder ohne Partner kann dabei hilfreich sein, neue Wege, Möglichkeiten und Verhaltensweisen zu entdecken. 

 

Kommentar hinzufügen