Zurück zum Überblick
GUIDE ENÄHRUNGSBERATUNG

Genussvoll essen wirkt entspannend

by Mag. Angelika Stöckler

Kaum Zeit fürs Mittagessen, das kennen viele, denn im Berufsalltag geht es oft hektisch zu. Fällt gelegentlich eine Mahlzeit aus, so ist das kein großes Problem. Jedoch regelmäßig aus Zeitmangel aufs Essen zu verzichten oder während des Arbeitens zu essen, kann belastend auf den Magen schlagen und Nervosität sowie Konzentrationsprobleme verstärken.

Um genussvoll zu essen und sich dabei zu erholen, ist es wichtig, dass Sie Abstand von der Arbeit gewinnen. Es lohnt sich auf jeden Fall, zumindest eine halbe Stunde Zeit fürs Mittagessen einzuplanen. Vermeiden Sie beim Essen jegliche Hektik, denn „Schnellesser“ konsumieren oft auch zu viel, da die Sättigungssignale erst nach etwa 20 Minuten unser Gehirn erreichen. Wenn Sie sich nach der Mahlzeit noch ein paar Minuten Zeit zur Entspannung oder für einen kurzen Verdauungsspaziergang an der frischen Luft nehmen, können Sie anschließend wieder voller Energie durchstarten.

Bevorzugen Sie an Arbeitstagen leichte Mahlzeiten. Ein Salat als Vorspeise oder Beilage versorgt Sie mit wertvollen Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Wählen Sie bekömmliche Gemüsegerichte und greifen Sie lieber zu Kartoffeln, Reis oder Vollkornnudeln statt fettgebackener Beilagen. Vermeiden Sie generell fettreiche Mahlzeiten, denn sie liegen lange im Magen und machen müde. Wenn Sie Lust auf Süßes haben, so greifen Sie am besten zu fruchtigen Desserts oder Joghurt, denn diese wirken erfrischend und geben neuen Schwung.

Auch wenn Sie viel unterwegs sind oder die Mittagspause am Arbeitsplatz verbringen, sollten Sie nicht aufs Essen vergessen. Ansonsten sind Heißhungerattacken vorprogrammiert. Zum Mitnehmen eignen sich belegte Vollkornbrote, Obst wie z.B. Äpfel oder Trauben, geschnittenes Gemüse wie Karotten, Gurken oder ein paar Cocktailtomaten. Als kleine Stärkung für zwischendurch bieten sich auch Trockenfrüchte und Nüsse an. Für körperlich tätige Menschen darf die Mittagsmahlzeit zwar etwas deftiger sein, doch auch hier ist Abwechslung gefragt, um gut mit Vitaminen und Schutzstoffen versorgt zu sein.

Psyche: Auch bei knapper Zeit, genießen Sie das Essen mit allen Ihren Sinnen: Bewusst sehen, riechen und schmecken!

Bewegung: „Nach dem Essen sollst du ruh’n oder 1000 Schritte tun“: Um ein paar Kalorien zu verbrennen, die Durchblutung zu verbessern, den Körper mit Sauerstoff vollzupumpen, das Immunsystem zu stärken, die Seele baumeln zu lassen, einen klaren Kopf zu bekommen. Brauchen Sie noch mehr gute Gründe?

 

Kommentar hinzufügen