Veranstaltungen

2. Fachverbandskongress

Der Fachverband Personenberatung und Personenbetreuung veranstaltete am Freitag, 11. Oktober 2019 und am Samstag, 12. Oktober 2019  den 2. Fachverbandskongress zum Thema „BGF – Betriebliche Gesundheitsförderung“. Es konnten namhafte Speaker für Vorträge über Betriebliche Gesundheitsförderung in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Psyche gewonnen werden. 

 

Visual Braindump
Bei Visual Braindump ist der Name Programm. Anschaulich zeigen sie, wie die visuelle Sprache mentale Anker setzt und bleibende Effekte hinterlässt.Christian Botta und Daniel Reinold erklären mit Witz, praktischen Beispielen und wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen die Mehrwerte der Bildsprache. Wie wird in Japan das Multiplizieren unterrichtet? Wie lässt sich ein Vogel mit fünf Strichen zeichnen? Wie löse ich Probleme in der interkulturellen Kommunikation? Die wiederentdeckte Art der Kommunikation, ob Workshop oder Vortrag – Mitmachen ist erwünscht! Christian Botta und Daniel Reinold meisterten den Weg zur Visualisierung über diverse nationale und internationale Stationen. Die beiden teilen über 20 Jahre Berufspraxis aus den Bereichen Projekt und Management, Naturwissenschaft und Informatik. Sie vereinen diverse Disziplinen und Branchenkenntnisse zu einem konzentrierte Erfahrungsaustausch. Mit Witz und gegenseitigen Spitzen sorgen sie für eine kurzweilige Zeit mit herausragendem Lerneffekt.

Matthias Horx
Schon als technikbegeisterter Junge in den 60- er Jahren interessierte er sich für die Geheimnisse der Zukunft. Nach einer Laufbahn als Journalist und Publizist entwickelte er sich zum einflussreichsten Trend- und Zukunftsforscher des deutschsprachigen Raums. Er veröffentlichte 20 Bücher, von denen einige zu Bestsellern wurden. Er gründete Deutschlands wichtigsten futuristischen Think-Tank, das Zukunftsinstitut mit Hauptsitz in Frankfurt und Wien. Er steht für eine Futurologie, die nicht jeder Angst oder jedem Technik-Hype interherrennt, sondern den Bewusstseinswandel mit einbezieht. „Zukunft entsteht, wenn wir die Welt aus der Perspektive des Morgen betrachten – und unser Geist die Verbindungen zwischen Gegenwart und Zukunft verspürt!“ Als leidenschaftlicher Europäer pendelt er zwischen London, Frankfurt und Wien, wo er seit 2010 mit seiner Familie das „Future Evolution House“ bewohnt.

Univ.-Prof. Dr. Tobias Esch
Seit 2016: Universitätsprofessor und Leiter des Instituts für Integrative Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung an der Universität Witten/Herdecke (Humanmedizin), 2014-2018: Habilitation und Lehrauftrag an der Universität Duisburg-Essen, Universitätsklinikum Essen, Institut für Allgemeinmedizin, 2001-2015: Research Associate (Gastwissenschaftler)  an der State University of New York (Neurowissenschaften, 1999-2004: Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter (u.a. Universität Witten/Herdecke – Neurologie, Innere Medizin, Integrative Medizin, Allgemeinmedizin, Chirurgie),1995-1999: Promotion und wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Göttingen (Medizin, Umweltmedizin/Gesundheitsforschung), 1994-1995: Tropenmedizin-Studium (Malaysia) 1991-1999: Medizinstudium an der Universität Göttingen (Humanmedizin),1989-1991: Pflegehelfer (Bremen/Onkologie)

Dr. Manuela Macedonia
Seit März 2012 ist sie am Institut für Information Engineering der Johannes Kepler Universität Linz als senior scientist tätig. Gleichzeitig arbeitet sie an den neurowissenschaftlichen Grundlagen des Lernens in Experimenten am Max-Planck Institut Leibzig, in der Forschungsgruppe „Neuronale Mechanismen zwischenmenschlicher Kommunikation“ unter der Leitung von Dr. Katharina von Kriegstein als Associated Researcher. Ihre Dissertation schrieb sie bei Professor Dr. Klimesch (Videoporträt). Am Max Planck Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften Leipzig vertiefte sie das Thema ihrer Dissertation in der Gruppe von Professor Dr. Angela Friederici (Videoporträt): Hier führte sie Experimente mit funktioneller Magnetresonanztomographie durch, um die Vorteile des sensomotorischen Lernens im Kurz und Langzeitgedächtnis zu bestimmen.

Prof. Dr. René Riedl
Der Vortragende, Prof. Dr. René Riedl, ist Professor für Digital Business & Innovation an der Fachhochschule OÖ, dort an der Fakultät für Management auch Vizedekan für Forschung und Entwicklung, sowie Assoziierter Universitätsprofessor an der Johannes Kepler Universität Linz, er erforscht das Thema digitaler Stress seit dem Jahr 2010. Seine Forschung wird in diesem Bereich durch FWF, FFG, die Europäische Union sowie dem Land Oberösterreich gefördert. Prof. Riedl ist Autor von 18 Büchern und von rund 150 Beiträgen in Fachzeitschriften, Konferenzbänden und Büchern.